< Back

Hässeler Weiher

In dieser Woche habe ich das Beweidungsprojekt „Hässeler Weiher“ zwischen Neuenhaßlau und Niedermittlau besucht und dort Andreas Höfler von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) getroffen. Ziel des Austausches war es, mich über den Sachstand des Projektes zu informieren, das seit 2016 in diesem Bereich durchgeführt wird. Mit dem Projekt soll durch eine natürliche Beweidung ein Beitrag für die Artenvielfalt geleistet werden. Auf dem Gebiet leben Heckrinder und Konikpferde. Dafür wurde es auch 2019 als UN-Dekade-Projekt der biologischen Vielfalt ausgezeichnet.
Der Einsatz für den Naturschutz vor Ort. Besonders das Zurückdrängen von nicht-heimischen Pflanzen auf eine ökologisch-freundliche Art ist faszinierend. Auch bei meinem heutigen Besuch in Hammersbach stolperten wir häufiger über nicht-heimische Pflanzen, die zwar bunt und dekorativ sind, gleichzeitig aber Bienen und Hummeln kaum Nektar bieten. Das Projekt „Hässeler Weiher“ kann für eben diese Probleme Antworten bieten. Vielen Dank für die Führung und #Respekt für neue Ansätze zum #Naturschutz. #wk180 #MKK #btw21

Hässeler Weiher