Lennard Oehl-Grafitti

LENNARD

Geboren wurde ich am 1. Juni 1993 in Frankfurt am Main und bin mit zwei jüngeren Brüdern in Nidderau aufgewachsen. Nidderau ist meine Heimat, hier bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Hier lebt mein Freundeskreis, mein Vereinsleben und meine Familie. Hier lebe ich. 

Lennard Oehl-Pfadfinder-Schleife

FREIZEIT UND PRIVATES

 
Lennard Oehl-Pfadfinderschleife-Wartbaum

In meiner Freizeit treibe ich viel Sport. Sport war für mich immer Ausgleich zu Schule, Universität oder Beruf. In meiner Jugend habe ich Fußball für den FC Ostheim gespielt und Leichtathletik für den TV Windecken und das LAZ Bruchköbel betrieben. Über eine Kooperation der Hohen Landesschule Hanau und der Hanauer Rudergesellschaft kam ich auch ein paar Jahre zum Rudern auf dem Main. Mittlerweile trainiere ich für Triathlons in der Region. Zudem spiele ich gerne Klavier und Gitarre. Musik hilft mir, meine Gedanken zu sortieren und den Kopf nach langen stressigen Tagen frei zu kriegen.  Eine besondere Verbundenheit habe ich zu den Pfadfindern, bei denen ich im Stamm Wartbaum in Windecken lange aktiv gewesen bin. Die Zeit bei den Pfadfindern hat meine Entwicklung sehr geprägt und ich halte heute noch engen Kontakt mit den Aktiven. 

 
Lennard Oehl-Frankfurt Osthafen

BERUFLICHER WERDEGANG

Nach dem Abitur an der Hohen Landesschule Hanau habe ich ein Studium der Volkswirtschaft aufgenommen. Als Erster in meiner Familie hatte ich das Privileg zu studieren. Zudem habe ich ein Auslandssemester im polnischen Łódź absolviert. Mein Opa stammte aus dieser polnischen Provinz, das Auslandssemester war für mich Lebenserfahrung und familiäre Spurensuche zugleich.

Nach meinem Master-Abschluss war ich als Analyst bei einem Datendienstleister in der Finanzwirtschaft tätig. Die Branche ist stark von der Digitalisierung betroffen, die mich seit jeher fasziniert. Im Beruf erlebte ich aber auch viel kollegialen Zusammenhalt und Solidarität.

Lennard Oehl-Büro-Sonne
 
Podium

MEIN WEG IN DIE POLITIK

Lennard Oehl-Artikel 13-Demonstration

Ich habe früh angefangen, mich politisch zu engagieren. Besonders die Finanzkrise 2008 weckte mein politisches Interesse. Als Jugendlicher trieb es mich auf Demonstrationen für bessere Bildung, für ein gerechteres Finanzsystem oder gegen Nazis.

In die SPD hat mich hingegen ein kommunalpolitisches Thema gebracht, nämlich die Entwicklung eines neuen Stadtzentrums in Nidderau. Meine politische Arbeit begann bei den Jusos, für die ich 10 Jahre aktiv war, davon drei Jahre als Vorsitzender der Jusos Main-Kinzig. Während meines Studiums habe ich außerdem im Büro des Landtagsabgeordneten Christoph Degen gearbeitet. Mit der Kommunalwahl 2016 wurde ich Stadtverordneter meiner Heimatstadt Nidderau. Seit der Kommunalwahl 2021 bin ich zusätzlich Kreistagsabgeordneter im Main-Kinzig-Kreis. Kommunalpolitik hat mich geprägt. Die Verbindung der kommunalen Ebene mit der Bundespolitik ist mir bis heute sehr wichtig. Seit der Bundestagswahl 2021 darf ich meine Heimat als direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag vertreten. 

Lennard Oehl-Demonstration

FÜR DICH

COMING
SOON

2022.02_edited.jpg

SOCIAL
MEDIA